Wir beraten Sie gerne:
📞 +49 8124 / 907 888 0
🔎
FlaggeFlaggeFlaggeFlaggeFlagge
⭐⭐⭐⭐⭐ Google-Bewertungen
🛒  Navicon

Sicherheit und Abstände

Infos zur Norm DIN EN 747, zu den Prüfungen durch den TÜV SÜD, zum GS-Zeichen und Weiteres zur Sicherheit

Die Sicherheit unserer Kinderbetten hat für uns oberste Priorität. Im Folgenden erfahren Sie mehr darüber, wie wir dies umsetzen.

Die Sicherheitsnorm DIN EN 747

Sicherheit und Abstände

Die Sicherheitsnorm DIN EN 747 „Etagenbetten und Hochbetten“, herausgegeben vom Deutschen Institut für Normung e.V., stellt Anforderungen an die Sicherheit, Festigkeit und Dauerhaltbarkeit von Etagenbetten und Hochbetten. So dürfen beispielsweise Abmessungen und Abstände von Bauteilen und die Größen von Öffnungen am Bett nur in bestimmten, zugelassenen Bereichen liegen. Alle Bauteile müssen regelmäßigen, auch erhöhten Belastungen standhalten. Alle Teile müssen sauber geschliffen und alle Kanten abgerundet sein. So werden Verletzungsgefahren minimiert.

Unsere Kindermöbel entsprechen dieser Norm und übertreffen die dort spezifizierten Sicherheitsanforderungen in einigen Punkten, die unserer Meinung nach nicht „streng“ genug sind, bei Weitem. So ist zum Beispiel der hohe Fallschutz unserer Betten an der kurzen Seite 71 cm hoch, an der langen Seite 65 cm (abzüglich Matratzenstärke). Das ist die höchste standardmäßige Absturzsicherung, die Sie bei bei Kinderbetten finden. (Auf Wunsch geht es sogar noch höher.) Der Norm würde bereits ein Fallschutz entsprechen, der nur 16 cm über die Matratze hinausragt, was unserer Meinung nach für kleinere Kinder unzureichend ist.

Aufgepasst! Es gibt Kinderbetten auf dem Markt, die unseren auf den ersten Blick ähnlich sehen. In den Details entsprechen sie allerdings nicht der Norm und es besteht Klemmgefahr durch unzulässige Abstände. Achten Sie beim Kauf eines Hochbetts oder Etagenbetts daher auf das GS-Zeichen.

Prüfungen durch den TÜV Süd

Geprüfte Sicherheit (GS)

Weil uns die Sicherheit Ihrer Kinder am Herzen liegt, lassen wir die beliebtesten unserer Bettmodelle regelmäßig vom TÜV Süd prüfen und mit dem GS-Siegel („Geprüfte Sicherheit“) zertifizieren (Zertifikat-Nr. Z1A 105414 0001, Download). Dessen Vergabe ist durch das deutsche Produkt­sicher­heits­gesetz (ProdSG) geregelt.

Da unser modulares Bettensystem unzählig viele verschiedene Ausführungen ermöglicht, haben wir uns bei der Zertifizierung auf eine Auswahl an Bettmodellen und -ausführungen beschränkt. Alle wichtigen Abstände und Sicherheitsmerkmale entsprechen aber auch bei den anderen Modellen und Ausführungen der Prüfnorm.

Geprüfte Sicherheit (GS)

Die folgenden unserer Bettmodelle sind GS-zertifiziert: Hochbett mitwachsend in Aufbauhöhe 5, Jugend-Hochbett, Halbhohes Hochbett in Aufbauhöhe 4, Etagenbett, Etagenbett-über-Eck, Etagenbett-seitlich-versetzt, Jugend-Etagenbett, Dachschrägenbett, Kuscheleckenbett.

Die Zertifizierung erfolgte jeweils für folgende Ausführungen: Kiefer oder Buche, unbehandelt oder geölt-gewachst , ohne Schaukelbalken , Leiterposition A , mit Mäuse-Themenbrettern rundherum (bei Modellen mit hohem Fallschutz), Matratzenbreite 90 oder 100 cm , Matratzenlänge 200 cm .

Prüfungen durch den TÜV Süd

Bei den Prüfungen werden alle Abmessungen und Abstände am Bett entsprechend dem Prüf-Teil der Norm mit den entsprechenden Messwerkzeugen überprüft. Beispielsweise werden die Zwischenräume am Bettrahmen mit Prüfkeilen mit einem bestimmten Druck belastet, um auch bei hoher Krafteinwirkung eine Vergrößerung der Zwischenräume auf unzulässige Maße auszuschließen. So wird sichergestellt, dass keine Fangstellen oder Klemmgefahren für Hände, Füße, Kopf und andere Körperteile vorhanden sind.

Weitere Tests überprüfen die Dauerhaltbarkeit der Bauteile, indem per Robotertechnik automatisiert über mehrere Tage unzählige Wiederholungen der Belastung an bestimmten Stellen ausgeführt werden. Hierdurch wird eine langfristige, wiederholte Beanspruchung der Holzteile und Verbindungen durch Menschen simuliert. Diesen langwierigen Tests halten unsere Kinderbetten dank der stabilen Konstruktion problemlos stand.

Ebenfalls Bestandteil der Prüfungen ist der Nachweis der Unbedenklichkeit der verwendeten Materialien und Oberflächenbehandlungen. Wir verwenden nur Naturholz (Buche und Kiefer) aus nachhaltiger Forstwirtschaft, das nicht chemisch behandelt wird.

Höchste Sicherheit und Qualität sind uns am wichtigsten. Dies stellen wir durch eigene Produktion in unserer Werkstatt nahe München sicher. Unser Ziel ist nicht, möglichst billige Produkte herzustellen. Sparen auch Sie nicht am falschen Ende!

Prüfungen durch den TÜV Süd

Unsere Produktion – ebenfalls vom TÜV Süd überprüft

Sicherheit und Abstände Auch unsere Werkstatt im bayerischen Pastetten wird vom TÜV Süd im Rahmen einer regelmäßigen Fertigungsstätten-Besichtigung überwacht. Auszug aus der Urkunde: „Für die von TÜV Süd Produkt Service GmbH zertifizierten Produkte wird gemäß den Anforderungen der Prüf- und Zertifizierordnung eine einwandfreie und gleichmäßige Fertigungs­qualität sichergestellt. Die in der Fertigung angewandten und dokumentierten Qualitäts­sicherungs­verfahren wurden dafür als geeignet befunden.“
Sicherheit und Abstände
Sicherheit und Abstände

Weitere Details zu Sicherheit und Abständen

Leiter und Haltegriffe

Die Leitern entsprechen bei unseren Hochbetten und Etagenbetten selbstverständlich auch der Norm. In Bezug auf die Leiter regelt sie beispielsweise, welchen Abstand die Leitersprossen zueinander haben dürfen.

Anstelle der standardmäßig runden Sprossen bieten wir auf Wunsch auch flache Leitersprossen an.

Für ein sicheres Ein- und Aussteigen sind bei allen Bettmodellen mit Leiter 60 cm lange Haltegriffe standardmäßig im Lieferumfang enthalten.

Leiter und Haltegriffe

Schaukelbalken

Viel Kopffreiheit beim Spielen: Der Abstand zwischen Matratze und Schaukelbalken beträgt 98,8 cm abzüglich Matratzenstärke. Der Schaukelbalken steht 50 cm heraus und ist bis 35 kg (schwingend) bzw. 70 kg (hängend) belastbar. Er kann auch nach außen versetzt oder weggelassen werden.

Schaukelbalken

Wandbefestigung

Aus Sicherheitsgründen ist für Hochbetten und Etagenbetten die Befestigung an der Wand vorgesehen. Die Fußbodenleiste verursacht einen kleinen Abstand des Bettes zur Wand. Für das Anschrauben des Bettes an der Wand benötigen Sie Abstandshalter in dieser Stärke. Um es Ihnen einfach zu machen, liefern wir Ihnen die passenden Abstandhalter und das Befestigungsmaterial für Ziegelwände gleich mit.

Wandbefestigung

Aufbauhöhen

Unsere Betten wachsen mit Ihren Kindern. Das bedeutet, Sie können sie im Laufe der Jahre in verschiedenen Aufbauhöhen aufbauen, ohne zusätzliche Teile kaufen zu müssen. Je nach Aufbauhöhe ist unter dem Hochbett z.B. Platz für einen Kaufladen, einen Schreibtisch oder eine tolle Spielhöhle.

Die hier gezeigten Aufbauhöhen und Bezeichnungen betreffen alle Bettentypen. In der Zeichnung: Hochbett mitwachsend, Aufbauhöhe 4.

Sicherheit und Abstände

*) Hinweis zur Altersangabe „nach DIN-Norm ab 6 Jahren“

Die Norm EN 747 sieht Hochbetten und Etagenbetten erst für Kinder ab 6 Jahren vor, von dort stammt die Altersangabe „ab 6 Jahren“. Allerdings berücksichtigt die Norm nicht den bis zu 71 cm hohen Fallschutz unserer Betten (der Norm würde bereits ein Fallschutz entsprechen, der nur 16 cm über die Matratze hinausragt). Grundsätzlich ist Höhe 5 mit hohem Fallschutz für Kinder ab 5 Jahren kein Problem.

Bitte beachten Sie, dass auch unsere Altersangaben nur Empfehlungen sind. Welche Aufbauhöhe für Ihr Kind die richtige ist, hängt vom tatsächlichen Entwicklungsstand und der Konstitution des Kindes ab.